Damen 40 feiern Aufstieg

+

Seit 3 Jahren sind die Damen 40 ein belebendes Element in unserem Verein. Aus einer wild zusammengewürfelten Gruppe aus Tennis-Mamas hat sich über die Jahre eine verschworene Gemeinschaft gebildet. Festen konnte die Truppe schon von Anfang an, aber zwischenzeitlich stellen sich auch die sportlichen Erfolge ein. Das Team um die Mannschaftsführerinnen Simone Osswald und Kerstin Hellmond blieb in dieser Saison in allen Spielen ungeschlagen und steigt somit in die Staffelliga auf. Das wurde natürlich - wie kann es auch anders sein - gebührend und feucht fröhlich gefeiert. Den neuen Sportwarten Thomas Jocham und Andi Osswald blieb es vorbehalten, im Rahmen einer kleinen aber feinen Meisterfeier die Ehrung vorzunehmen. Wir sind schon gespannt, was die neue Saison bringt.

Jugendmeisterschaften

+

Zum Abschluss der Freiluftsaison wurde nochmals um Urkunden, Pokale und Medaillen gekämpft. In vier Kategorien spielte der Nachwuchs seine diesjährigen Jugendmeister aus. Der Jugendausschuss hatte sich wieder einmal in bewährter Weise um das leibliche Wohl der Kinder und Eltern gekümmert und die Turnierleitung lag erstmals in den Händen von Max Reinhart. Max meisterte nicht nur diese Aufgabe hervorragend, sondern hatte sich auch in den 3 Wochen Training, die er seit den Sommerferien gab, in die Herzen der Kids gespielt. Dafür nochmals HERZLICHEN DANK!
Der Turniertag hatte mit einer Ehrung für die 5 Jugendmannschaften begonnen, die in dieser Saison den Meistertitel erringen konnten. Neben etwas "Süßem", gab es für jeden Spieler ein von ACKERMANN SPÜLMASCHINEN designtes und gesponsortes T-Shirt. DANKE STEFAN! Ein Dank geht hier auch an Simone Osswald, die für die Orga und die Durchführung dieser Meisterehrung zuständig war. Zum Ende der Jugendmeisterschaften stand das traditionelle Rundlauf-Championat auf dem Programm, bei dem sich Niklas Raff auf dem Wanderpokal verewigen darf. Wir freuen uns bereits auf die Jugendmeisterschaften 2022.

Damen 40 holen sich die Meisterschaft

+

Am vergangenen Wochenende standen die letzten Endscheidungen der diesjährigen Verbandsrunde an. Dabei sicherten sich die Damen 40 mit einem 4:2 Sieg in Schmalegg endgültig die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Staffelliga. Hingegen hat es für die 1. Herrenmannschaft nicht gereicht, den Rückstand von einem Match gegenüber dem Tabellenführer Mochenwangen noch aufzuholen, zumal der eigentliche Gegner am Wochenende - der TK Ulm - das Spiel aufgrund von Spielermangel absagen musste und damit alle Ergebnisse von Ulm aus der Wertung genommen werden. Platz 2 ist trotzdem ein herausragendes Ergebnis für die junge Truppe. Nach einem holprigen Saisonstart landeten auch die Herren 40-1 auf dem 2. Rang. Im letzten Saisonspiel gab es nochmals einen deutlichen 7:2 Erfolg gegen Blaubeuren. Insgesamt 14 Spieler kamen bei den Herren 40-1 zum Einsatz. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen und wir freuen uns bereits auf die Saison 2022.

Ein Defibrillator für den TCMK

+
Unser 1. Vorsitzender Rolf Schmid und der Technikwart Kurt Ingenpass haben in der vergangenen Wochen den neuen Defibrillator in Empfang genommen. Diese Anschaffung wurde durch eine großzügige Spende der Raiffeisenbank Oberteuringen-Meckenbeuren im Rahmen der Vereinsaktion "Wünsch Dir was" unterstützt. Dafür nochmals HERZLICHEN DANK. Die ersten Mitglieder wurden bereits bei der Übergabe hinsichtlich der Anwendung geschult. Gleichzeitig planen wir für die Winterzeit weitere Termine, um möglichst viele Vereinsmitglieder für die Anwendung des Defibrillators fit zu machen. Letztlich zählt im Notfall jede Sekunde um ein Menschenleben zu retten.

Trainingsbeginn 13. September 2021

+

Nach den Sommerferien beginnt das Sommertraining auf den Freiplätzen wieder am Montag, 13.09.2021. Das Training findet nach dem alten Trainingsplan von vor den Sommerferien statt und wird für die 3 Wochen federführend von Max Reinhart durchgeführt.
Ab dem 2. Oktober beginnt dann das Wintertraining in der Tettnanger Sportarena. Infos zum Trainer folgen zeitnah.

Francesca Parcelli wird Dritte bei den deutschen Meisterschaften U12

+

Mit einer überragenden Leistung katapultierte sich Francesca Parcelli völlig überraschend bis ins Halbfinale der deutschen Jugendmeisterschaften U12, welches im Rahmen des nationalen Jüngsten-Tennisturniers in Lippe stattfand. Francesca hatte sich über ihr Ranking in der deutschen Rangliste direkt für das Hauptfeld qualifiziert. Die ersten beiden Runden meisterte sie mit zwei souveränen Zweitsatzsiegen. Im Viertelfinale konnte Francesca gegen die Hamburgerin Michelle Geznenge nach anfänglichem Rückstand das Match noch drehen und sich mit 3:6 6:2 6:2 für das Halbfinale qualifizieren. Auch da zeigte Francesca gegen die Stuttgarterin Mariella Thamm eine tolle Leistung und musste sich erst nach großem Kampf mit 3:6 6:1 und 4:6 geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch zu diesem herausragenden Erfolg – wir sind megastolz auf Dich.

Tolle Ergebnisse gibt es auch von den Brüdern Michel und Felix Morgenbesser zu vermelden. Beim Head-Cup in Freiburg durften sich beide über sehr gute dritte Plätze freuen. Die Erfolge sind umso höher einzuordnen, weil beide in einer höheren Altersklasse an den Start gingen - Michel als 14-Jähriger in der U16 und Felix als noch 7-jähriger in der U10.

TCMK-Sommercamp 2021

+

Das TCMK-Sommercamp findet in diesem Jahr in der vierten Ferienwoche vom 23.-27.08.2021 statt. Täglich von 9:30-16:00 Uhr ist wieder jede Menge Tennis und Spaß geboten. Am Freitag findet das Camp bis 13:00 Uhr statt. Dieses Jahr wird das Camp von Felix Dunger und dem TCMK-Trainerteam durchgeführt. Wie in den vergangenen Jahren dürfen wieder auch Nichtmitglieder am Camp teilnehmen. Weitere Informationen rund um das Tenniscamp folgen demnächst. Wir freuen uns auf ein tolles Sommer-Highlight.

Damen 50 siegen erstmals in dieser Saison

+

Überwiegend erfolgreich verlief der Spieltag für die Mannschaften des TCMK. Während die Damen 50 erstmals als Sieger den Platz verließen, bleiben die Damen 40 (5:1), Herren 1 (6:3) und die Herren 65-1 (6:0) weiterhin ungeschlagen. Auch die Herren 40-1 kehrten mit einem 8:1 wieder auf die Erfolgsspur zurück. Lediglich die Herren 2 mussten sich denkbar knapp mit 4:5 geschlagen geben.
Im Jugendbereich gab es Siege für die Junioren U18-2 (6:0), Junioren U18-3 (6:0), Juniorinnen U18 (5:1), Junioren U15-1 (6:0), Junioren U15-3 (4:2), Juniorinnen U15 (5:1) und VR-Talentiade U10 (16:4). Niederlagen für die Junioren U18-1 (3:3), Junioren U15-2 (3:3) und Junioren U12 (1:5).

Herren 1 auch am 3. Spieltag erfolgreich

+

Gleiches Bild wie am vorangegangenen Spieltag: die aktiven Mannschaften schwächeln – die Jugend glänzt. So konnten lediglich die Herren 1 und die Herren 65 ihre Spiele gewinnen. Wären der Sieg der Herren beim bisherigen Tabellenführer SSV Ulm 1846 etwas überraschend kam, war der Erfolg der 65er schon eher eingeplant. Niederlagen gab es für die Damen 50 (3:3), Herren 2 (3:6) und Her-ren 40-1 (2:7) und Herren 40-2 (1:5).
Jugend: Junioren U18-1 (6:0), Junioren U18-2 (6:0), Junioren U18-3 (6:0), Juniorinnen U18 (6:0), Juniorinnen U15 (6:0), Junioren U12 (5:1), Kidscup U12 (4:2), VR-Talentiade U10 (14:6) und VR-Talentiade U8 (6:14)

Jahreshauptversammlung am 27. Juli

+

Am 27. Juli 2021 findet um 19:30 Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung des TCMK auf der Tennisanlage des Vereins statt. Die ursprünglich für Mai angesetzte Versammlung musste aufgrund der damaligen Corona-Unsicherheiten verschoben werden. Zwischenzeitlich sollte die Jahreshauptversammlung jedoch problemlos durchgeführt werde können. Trotzdem bestehen die Hygiene- und Abstandvorschriften weiter, sodass wir uns wie im Vorjahr dazu entschlossen haben, die Versammlung im Freien durchzuführen. Wir hoffen natürlich auf einen lauen Sommerabend und viele teilnehmende Vereinsmitglieder. Euer TCMK-Vorstand

Jugend glänzt am 2. Spieltag

+

Erfolgreiches Wochenende für die Jugendmannschaften des TCMK. Insbesondere die 3 Juniorenteams U18 behielten mit 3x 6:0 Siegen eine absolut weiße Weste. Bei den Junioren U15 siegten die Erste mit 4:2 und die Dritte (Bild) mit 5:1. Weitere Siege gab es für die Junioren U12 (5:1), Juniorinnen U15 (5:1) und VR-Talentiade U8 (20:0). Niederlagen gab es für die Juniorinnen U18 (2:4), Junioren U15-2 (2:4) und die Kidscup U12 (0:6).
Bei den Aktiven konnte die erste Herrenmannschaft auch das zweite Spiel gewinnen (6:3). Die Herren 40-1 rehabilitierten sich nach der Auftaktniederlage mit einem souveränen 8:1. Für die restlichen Mannschaften war der Spieltag leider weniger erfolgreich. Damen 50 (0:6), Herren 2 (0:9) und Herren 40-2 (0:6).

1. Verbandsspielwochenende

+

Die aktiven Mannschaften starteten sehr durchwachsen in die diesjährige Verbandsrunde. Die Jugend war da deutlich erfolgreicher.
Herren 1 - TC Mochenwangen(5:4), TC Langenargen - Herren 2 (8:1), TC Langenargen - Herren 40-1 (5:4), TA TSV Eschach - Herren 40-2 (5:1), Damen 40(Bild) - SPG Blautal 2 (5:1), Damen 50 - TC Langenau (2:4)
Jugend: Siege gab es für die Junioren U18-1 (6:0), Junioren U18-3 (3:3), Junioren U15-1 (6:0), Junioren U15-2 (5:1), Junioren U15-3 (5:1), Juniorinnen U15 (4:2), VR-Talentiade U10 (14:6 und 18:2) und VR-Talentiade U8 (14:6).
Niederlagen gab es für die Junioren U18-2 (1:5), Junioren U15-2 (0:6) und Junioren U15-3 (0:6).

2. Platz für Francesca Parcelli

+

Bevor sich in den nächsten Wochen wieder alles um die Mannschaftsspiele dreht, finden noch einzelne Turniere statt, mit denen sich die Nachwuchsspieler auf die diesjährige Verbandsrunde vorbereiten. Dazu gehört auch der Bruno Widmann-Cup in Aalen, der schon seit vielen Jahren einen sehr guten Ruf genießt. Dabei ging die 12-jährige Francesca Parcelli in der U14 an den Start. Nach 2 lockeren Auftaktsiegen konnte Francesca im Viertelfinale die an Nummer 2 gesetzte Spielerin im Match-Tiebreak niederringen. Der anschließende Zweisatzsieg im Halbfinale bedeutete somit den Einzug ins Endspiel, in dem sich Francesca allerdings mit 4:6 4:6 geschlagen geben musste. Wieder einmal eine tolle Leistung. Alle anderen Spieler des TCMK konnten sich an diesem Wochenende nicht in die Siegerlisten eintragen.

Die ersten Turniere der Saison starten

2. Platz für Levin Hegele
+ 2. Platz für Levin Hegele

Mit dem Rückgang der Inzidenzen starteten auch die ersten Turniere in die Saison. Lange genug mussten die Jungs und Mädels darauf warten und entsprechend heiß war der Nachwuchs auf die ersten Vergleichskämpfe. Sehr erfolgreich verlief der Saisonstart für Levin Hegele, der sich beim Turnier in Unterschleißheim in der Altersklasse U12 mit 5 souveränen 2-Satzsiegen bis ins Finale spielte. Auf den Weg dorthin musste er insgesamt nur 8 Spiele abgeben. Allerdings musste sich Levin im Endspiel dann in 2 Sätzen geschlagen geben. Auch Michel Morgenbesser gelang in der U14 mit 3 klaren Siegen ein guter Saisonstart. Allerdings war für ihn dann im Viertelfinale das Turnier bereits etwas früher beendet.

Beim Turnier in Göppingen hatte Leon Schwarz in der U10 etwas Lospech, sodass er gleich im ersten Spiel gegen einen starken Spieler antreten musste, gegen den er an diesem Tag den Kürzeren zog. Die anderen beiden Gruppenspiele konnte Leon dann souverän gewinnen, was allerdings nicht mehr zum Einzug ins Halbfinale ausreichte.

Termin der Jahreshauptversammlung noch unklar

+

Aufgrund der Corona-Inzidenzwerte ist aktuell noch unklar, wann die diesjährige Jahreshauptversammlung (JHV) stattfinden kann. Der ursprüngliche anberaumte Termin Anfang Juni ist aktuell noch mit großen Unsicherheiten verbunden, sodass wir die JHV erst einmal auf unbestimmte Zeit verschieben werden. Da sich die Inzidenzwerte aktuell in die richtige Richtung entwickeln sind wir aber optimistisch, schon bald einen fixen Termin bekannt geben zu können. Wir werden unsere Mitglieder darüber rechtzeitig informierten. Bis dahin BLEIBT GESUND UND SPIELT TENNIS!

Wenn nicht jetzt - wann dann?

+

Der TCMK lädt alle Tennisfreunde und Interessierte an dieser vielfältigen Sportart dazu ein, auf die Tennisanlage zu kommen, um endlich wieder Sport treiben zu können. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um Tennis kennenzulernen und vielleicht darin eine neue Leidenschaft zu finden. Dafür gibt es dieses Jahr ein besonderes Schnupperangebot für Kids bis 12 Jahre: Für 95 Euro im Jahr 2021, wobei einmal wöchentliches Training mit unserem Trainer Sergej inbegriffen ist, könnt ihr mit Tennis starten – die ersten 10 Anmeldungen bekommen sogar einen Tennisschläger von uns. Aber auch die Erwachsenen gehen nicht leer aus: Hier gilt ebenfalls ein Schnupperangebot mit einem Beitrag von 95 Euro dieses Jahr. Was hält uns also ab, eine neue Erfahrung zu machen und die Herausforderung anzunehmen, die Sportart Tennis (wieder) zu entdecken?

Corona Update

+

Die aktuellen Corona-Regeln erfordern auch weiterhin die Registrierung der Anwesenheiten auf der Tennisanlage. Ab sofort könnt Ihr Euch dazu über die kostenlose luca-App einchecken. Um die Anwesenheit zu dokumentieren, gibt es im Eingangsbereich und an den Plätzen einen QR-Code, der vor der Nutzung des Platzes mit der luca-App eingescannt werden kann. Damit wird die Kontaktnachverfolgung in der Corona-Pandemie deutlich erleichtert. Selbstverständlich könnt Ihr Eure Anwesenheit auch weiterhin über die herkömmliche Papier-Liste am Clubhaus dokumentieren.

Die Freiluftsaison 2021 ist eröffnet

+

Seit dem 10. April sind die Tennisplätze 1-6 für den Spielbetrieb geöffnet. In vielen Arbeitsstunden wurde die Tennisanlage und insbesondere die Plätze unter der Regie von Gerhard Schmid und Kurt Ingenpass in Schuss gebracht und befinden sich in einem hervorragendem Zustand. Dafür an dieser Stelle nochmals einen HERZLICHEN DANK! Jetzt kann es also so richtig losgehen. Aktuell lassen die Corona-Regeln den Spielbetrieb im Freien zu. Es gelten wie im Vorjahr die Hygiene- und Abstandsregeln, sowie die Registrierung der Anwesenheiten. Lasst uns diese Möglichkeit nutzen und endlich wieder Sport treiben. Neumitglieder sind herzlich Willkommen in diesen schwierigen Zeit diesen tollen Sport für sich zu entdecken. Die gesamte Vorstandschaft wünscht eine erfolgreiche, verletzungsfreie und insbesondere gesunde Tennissaison 2021.

TENNIS - mit ABSTAND der beste Weg in die Normalität

+

Aktuell laufen die Vorbereitungen der kommenden Freiluftsaison auf Hochtouren, sodass die Plätze schon bald spielbereit sein werden. Die momentanen Corona-Regelungen lassen Tennis als kontaktfreien Outdoor-Sport zu, was in Anbetracht der problemlos einzuhaltenden Abstandsregeln auch richtig ist. Gerade in einer Zeit mit vielen Einschränkungen ist es umso schöner, wenn der Sport für etwas Abwechslung sorgt. TENNIS bietet hier die optimalen Voraussetzungen und vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt diesen Sport kennenzulernen. Mit dem Schnupperangebot 2021 bietet der TCMK Neu- und Wiedereinsteigern die Möglichkeit, für 95 EUR die Tennisleidenschaft über die gesamte Sommersaison zu entdecken. WENN NICHT JETZT - WANN DANN?! Bei Interesse einfach vorbeischauen oder eine der Kontaktpersonen ansprechen.

Erinnerung an unser Ehrenmitglied Siegfried Oßwald

Heute vor einem Jahr verstarb am 20. März 2020 unser Ehrenmitglied Siegfried Oßwald im Alter von 70 Jahren. Siggi übernahm im Jahr 1984 die Position des Kassiers, welche er bis zuletzt noch vertrauensvoll ausübte. Zu Beginn seiner Amtszeit hatte der Verein einen Schuldenstand von 380.000 DM. Dass der TCMK heutzutage schuldenfrei ist und dabei in den vergangenen Jahren auch jede Menge Renovierungen und zusätzliche Neuanschaffungen gestemmt hat, ist zu einem großen Teil ein Verdienst von Siggi. Als Dank und Anerkennung für seine langjährigen Verdienste um den Tennissport in Meckenbeuren, wurde er im September 2019 zum Ehrenmitglied des Tennisclub Meckenbeuren-Kehlen e.V. ernannt. An seinem ersten Todestag möchten wir nochmals an die schöne gemeinsame Zeit erinnern - Siggi, wir vermissen Dich!

Die Saison 2021 wirft ihre Schatten voraus

+

Es sind zwar noch einige Monate bis die Freiluftsaison beginnt und in der aktuellen Corona-Situation gibt es noch viele offen Fragen und Unsicherheiten, wie die Sommersaison überhaupt ablaufen kann. Die Erfahrung aus dem letzten Jahr gibt uns aber die Hoffnung, dass der Tennissport und auch die Verbandsrunde unter Einhaltung der entsprechenden Hygiene- und Abstandsregeln wieder relativ normal stattfinden kann. Entsprechend laufen beim WTB die Vorbereitungen auf die kommende Saison. Zwischenzeitlich hat der WTB auch die Gruppeneinteilung der diesjährigen Verbandsrunde veröffentlicht. Wenn ihr das Bild vergrößert, könnt Ihr die Gruppeneinteilungen unserer Mannschaften einsehen. Ansonsten besteht die Möglichkeit, die gesamte Gruppenauslosungen auf der WTB-Seite unter dem folgenden Link einzusehen.

+

Mit insgesamt 11 Aktiven- und Seniorenmannschaften werden wir - sofern Corona uns keinen Strich durch die Rechnung macht - an der diesjährigen Wettspielrunde teilnehmen. Im Jugendbereich wurden bei der aktuellen Gruppeneinteilung 10 Jugendmannschaften berücksichtigt, die Ihr im nebenstehenden Bild ebenfalls vergrößern könnt. Dazu werden sich noch weitere Kleinfeld- (U8) und Midcourt- (U10) Mannschaften gesellen, die momentan noch geplant werden. Damit sind wieder alle Altersklassen bei Jungs und Mädels entsprechend besetzt. Aber nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ sind wir sehr gut aufgestellt, so dass wir von der Saison einiges erwarten dürfen. Wir freuen uns alle auf eine schöne und hoffentlich auch erfolgreiche Verbandsrunde 2021. Aber das Wichtigste in diesen Tagen: BLEIBT GESUND!

Deutsche Jugendrandliste Stand 31.12.2020 veröffentlicht

+

Der Deutsche Tennisbund (DTB) hat die aktuellen Jugendranglisten mit Stand 31.12.2020 veröffentlicht. Aus unserem Verein sind mit acht Nachwuchsspielern so viele Talente darin vertreten wie noch nie zuvor. Mit Levin Hegele (20), Francesca Parcelli (25) und Michel Morgenbesser (75) sind gleich 3 Spieler in ihren Altersklassen unter den Top 100 platziert. Folgende Platzierungen wurden erreicht, wobei es immer eine Platzierung in der Gesamtrangliste (GR) über alle Altersklassen hinweg gibt und eine Platzierung in der Rangliste in der jeweiligen Altersklasse (AK).

Weiblich: Johanna Öxle (GR:347/AK-U16:142) und Francesca Parcelli (GR:928/AK-U12:25).
Männlich: Nick Berens (GR:474/AK-U16:175), Leon Möller (GR:747/AK-U16:289), Max Reinhart (DR:846/AK-U18:390), Maurice Chevalier (GR: 1228/AK-U16: 495) Michel Morgenbesser (GR: 673/AK-U14: 75) und Levin Hegele (GR:1321/AK-U12:20). Auf ein solches Ergebnis können wir nur stolz sein.

Der TCMK wünscht FROHE WEIHNACHTEN!

+

Ein sehr turbulentes und bewegendes Jahr 2020 liegt hinter uns. Der Corona-Virus hat das gewohnte Vereinsleben immens eingeschränkt, sodass die meistens Veranstaltungen leider ausfallen mussten. Trotzdem sind wir froh, dass wir in diesem Sommer Tennis spielen konnten und die meisten Mannschaften auch eine relativ normale Spielrunde erleben durften. Mit den Siegen der U12 und U15 im erstmals ausgetragen WTB-Verbandspokal, gab es auch tolle sportliche Erfolge zu feiern. Leider musste wir uns in diesem Jahr von unserem Ehrenmitglied Siggi Oßwald und unserer langjährigen Sportwartin Rosi Schechinger für immer verabschieden. Wir werden die beiden tollen Menschen in bester Erinnerung behalten. Aktuell lässt die Hallenschließung leider kein Tennis zu, aber wir sind frohen Mutes, in den kommenden Monaten wieder die schönste Sportart der Welt ausüben zu dürfen. In diesem Sinne wünschen wir Frohe Weihnachten und einen guten Start in das Neue Jahr 2021. Bleibt gesund!

Wir sagen DANKE

+

Zum Jahresende fanden wie in den Vorjahren wieder die Spendenaktionen "Gemeinsam Mehr" der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang und "Wünsch dir was! Die Vereinsaktion" der Raiffeisenbank Oberteuringen-Meckenbeuren statt. Unser Verein hatte sich an beiden Aktionen beteiligt und darf sich über die tolle Unterstützung der beiden Geldinstitute freuen. Das Geld der Volksbank wird für die Anschaffung von neuen Tennisnetzen auf der gesamten Tennisanlage verwendet und die Unterstützung der Raiffeisenbank dient der Anschaffung eines Defibrillators. Dafür möchten wir uns auch im Namen unserer Mitglieder recht herzlich bedanken. Wir sind froh, dass wir seit Jahren auf so verlässliche und hilfsbereite Partner bauen dürfen.

Aktuelle Corona-Situation (Stand 01.11.2020)

+

Mit Beschluss vom 01. November 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) präzisiert. Wir freuen uns, dass wir auch im November weiterhin Tennis spielen dürfen. Zwar müssen wir gewisse Einschränkungen hinnehmen, aber das Tennisspielen ist grundsätzlich nach wie vor gestattet. Da der Tennissport zu den Individualsportarten gehört, ist es somit erlaubt, zu zweit oder mit Angehörigen aus dem eigenen Hausstand Tennis zu spielen. Allerdings ist der Trainingsbetrieb nur als Einzeltraining (ein Trainer und ein Schüler) erlaubt. Gruppentraining ist nicht zulässig, ebenso die Aufteilung eines Tennisplatzes (z.B. beim Kleinfeldtraining) in mehrere Plätze, um dort gleichzeitig mehrere Kinder zu trainieren. Dies hat uns veranlasst, das Jugendtraining im gesamten November auszusetzen. Wir bitten dafür um Verständnis, aber das soll Euch nicht vom Tennisspielen abhalten. Im Übrigen ist auf unserer Tennisanlage Platz 1 bis auf weiteres geöffnet und in einem sehr guten Zustand. Insofern können wir bei schönem Herbstwetter unseren Sport auch noch im Freien genießen. Bitte achtet weiterhin auf die entsprechenden Hygienemaßnahmen. In diesem Sinn BLEIBT GESUND!

Deutsche Jugendrandliste Stand 30.09.2020 veröffentlicht

+

Der Deutsche Tennisbund (DTB) hat die aktuellen Jugendranglisten mit Stand 30.09.2020 veröffentlicht. Mit sieben Nachwuchsspielern des TCMK sind damit so viele darin vertreten wie noch nie zuvor. Folgende Platzierungen wurden erreicht, wobei es immer eine Platzierung in der Gesamtrangliste (GR) über alle Altersklassen hinweg gibt und eine Platzierung in der Rangliste in der jeweiligen Altersklasse (AK).
Weiblich: Johanna Öxle (GR:435/AK-U14:81) und Francesca Parcelli (GR:1062/AK-U12:93).
Männlich: Nick Berens (GR:624/AK-U14:91), Leon Möller (GR:931/AK-U14:186), Max Reinhart (DR:1034/AK-U18:404), Maurice Chevalier (GR: 1431/AK-U16: 516) und Levin Hegele (GR:1525/AK-U12:120). Betrachtet man bei den beiden 11-jährigen Levin Hegele und Francesca Parcelli nur den jeweiligen Jahrgang, würden sie auf den Ranglistenpositionen 18 (Levin) und 23 (Francesca) stehen.

Kleinfeld-Championat

+

Der Abschluss einer jeden Jugendmeisterschaft bildet das traditionelle Kleinfeld-Championat, bei dem alle Teilnehmer bunt gemischt den Nachfolger von Vorjahressiegerin Francesca Parcelli ausspielten. Besonders schön ist dabei zu beobachten, wie die älteren Jugendlichen den eigenen Ehrgeiz zurückschrauben und die Jüngeren nach vorne pushen. Hier ist in den vergangenen Jahren eine tolle Gemeinschaft von alt und jung zusammengewachsen, was sich auch an der tollen Stimmung bei diesem Wettbewerb widerspiegelt. So gehört der diesjährige Sieger auch nicht zur Riege der Leistungsspieler, sondern ist mit Felix Schöllhammer einer der talentierten Next-Generation-Nachwuchsspieler. Dabei konnte Felix die Cracks Nick Berens und Niklas Raff auf die weiteren Plätze verweisen. Herzlichen Glückwunsch Felix zu einer tollen Leistung!

Jugendmeisterschaften

+

Zum Abschluss der Freiluftsaison fanden die diesjährigen Jugendmeisterschaften des TCMK statt. Die knapp 30 Teilnehmer wurden dabei nach Leistungsstärke in vier verschiedene Wettbewerbe eingeteilt. Dabei war es beeindruckend, auf welchem Leistungsniveau der TCMK-Nachwuchs zwischenzeitlich angekommen ist. Insbesondere die Leistungsspieler zeigten hochklassiges Tennis und brachten die zahlreichen Zuschauer mit tollen Ballwechseln zum Stauen. Aber auch die Jüngsten lieferten den Nachweis, dass sie als Next Generation bereit stehen. Die diesjährigen Sieger heißen Nick Berens, Kiruna Caminos, Simon Voigt und Malte König.

Jugendmeisterschaften am 4. Oktober 2020

+

Am Sonntag 4. Oktober suchen wir den/die Nachfolger/in von Francesca Parcelli als Rundlauf-Champion. Das Rundlauf-Championat bildet immer den Abschluss einer jeden Jugendmeisterschaft und der Sieger darf sich den Wanderpokal für 1 Jahr in sein Zimmer stellen. Zuvor werden aber die Titel in den unterschiedlichen Spielklassen vergeben. Wie in den vergangenen Jahren möchten wir keine Trennung von Jungen und Mädchen oder nach den verschiedenen Altersklasse vornehmen, sondern die verschiedenen Wettbewerbe werden nach Spielstärke zusammengefasst. Anmelden könnt Ihr Euch in der Anmeldeliste am Clubhaus oder per E-Mail oder Whatsapp bei Trainer Sergej oder Jugendwart Oli.

TCMK Weekend News

+

Einen 3. Platz und einen 1. Platz konnten zwei TCMK Spieler an diesem Wochenende nach Hause bringen. Malte König startete bei der U8 Next Level Turnierserie in Heidenheim. In einem Feld von 16 Teilnehmern kämpfte sich Malte bis ins Halbfinale und musste sich erst dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Am Ende wurde es ein stolzer 3. Platz. Nick Berens reiste nach Wiesbaden und ging als 14 jähriger bei den U16 an den Start. Hier hat er sich mehr als beeindruckend geschlagen, besiegte den Turnierfavoriten, gegen den er die letzten beiden Begegnungen verloren hatte und belohnte sich zum Abschluss der Freiluftsaison mit einem weiteren Turniersieg. Der TCMK ist sehr stolz auf seinen Nachwuchs und über diese tollen Ergebnisse.

Auch die Junioren U15 holen den WTB-Pokal

+

Einen Tag nach den Junioren U12 wurden auch die Junioren U15 des TCMK Württembergischer Pokalsieger. Beim 3:0 Finalerfolg gegen den TC Baiersbronn punkteten Nick Berens 7:5 6:3, Leon Möller 6:1 6:4 und das Doppel Berens/Möller 7:5 6:1. Zum erfolgreichen Team gehören außerdem Maurice Chevalier, Lars Osswald und Levi König, welche auf dem Weg zum Titel gegen die Mannschaften aus Baindt, Ravensburg, Ulm und Obersulm zum Einsatz kamen. Die beiden WTB-Pokalsiege der U12 und U15 zeigen, über welche großartigen Nachwuchsspieler der TCMK verfügt und dass wir uns um die Zukunft keine Sorgen machen müssen. Der ganze Verein ist MEGA STOLZ auf EUCH!

U12 wird Württembergischer Pokalsieger

+

Die Junioren U12 des TCMK werden als erster WTB-Pokalsieger in die Geschichtsbücher eingehen. Der Pokalwettbewerb wurde in diesem Jahr erstmals angeboten und fand dermaßen gute Resonanz, dass er auch künftig angeboten wird. Auf dem Weg zum Bezirkspokalsieger hatten Levin Hegele, Francesca Parcelli, Niklas Raff und Leon Schwarz 4 deutliche 3:0 Siege gegen Wangen, Tettnang, Weingarten und Ulm erzielt. Auf Verbandsebene gab es dann im Halbfinale ein hart erkämpftes 2:1 gegen das Team aus Renningen mit dem man sich für das Endspiel gegen Harthausen qualifizieren konnte. Nach einem souveränen 6:0 6:4 von Levin Hegele musste Francesca Parcelli ihr ganzes Können aufbringen, um ihr Spiel mit 6:4 3:6 10:8 für sich zu entscheiden. Damit war der WTB-Pokalsieg eingetütet und das abschließende Doppel wurde kampflos abgegeben. Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg.

U12 ziehen ins WTB-Pokalfinale ein

+

Nach den Junioren U15 hat sich auch die U12 Mannschaft für das Pokalfinale des Württembergischen Tennisbundes (WTB) qualifiziert. Dabei war die Halbfinalbegegnung gegen die TSC Renningen bereits nach den Einzelsiegen von Francesca Parcelli (6:2 6:3) und Niklas Raff (3:6 6:4 10:4) entschieden. Insofern fiel die 3:6 6:4 8:10 Niederlage im Doppel nicht mehr ins Gewicht. Im Endspiel gegen den TC Harthausen wird auch wieder Levin Hegele zum Team stoßen, der dieses Mal im zeitgleich stattfindenden Halbfinale der WTB-Einzelmeisterschaften stand. Glückwunsch zum Sieg und viel Erfolg für das Finale.

3. Platz für Levin Hegele bei den BW-Meisterschaften

+

Für die Baden-Württembergischen Meisterschaften in Pfullingen hatten sich 4 SpielerInnen des TCMK über die deutsche Rangliste qualifiziert. Leider mussten jedoch Nick Berens und Johanna Öxle (beide U14) aufgrund von Verletzungen kurzfristig absagen, sodass nur noch Levin Hegele und Francesca Parcelli (beide U11) an den Landesmeisterschaften teilnehmen konnten. Für die Teilnehmerfelder waren jeweils die besten 8 Spieler aus Baden und aus Württemberg teilnahmeberechtigt. Levin Hegele bekam es in den ersten beiden Runden mit 2 Spielern aus Baden zu tun, welche er mit 6:0 6:2 und 6:1 6:1 bezwingen konnte. Damit war der Einzug ins Halbfinale perfekt, in dem er allerdings insbesondere im ersten Satz nicht in die Gänge kam. Trotz des 0:6 4:6 kann er auf den 3. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften sehr stolz sein. Dies kann auch Francesca Parcelli sein, auch wenn sie bereits eine Runde früher die Segelstreich musste. Auch Francesca stand beim 4:6 7:6 6:7 kurz vor dem Einzug ins Halbfinale. Vielleicht haben hier die letzten Kräfte gefehlt, nachdem sie in der Runde zuvor gegen die Nummer 3 der Setzliste beim 2:6 6:4 6:4 bereits über 3 intensive Sätze gehen musste. Glückwunsch euch beiden für eine tolle Leistung.

TCMK nimmt Abschied von Rosi Schechinger

+

Mit Trauer nehmen wir Abschied von unserer langjährigen Sportwartin Rosi Schechinger, die nach langer Krankheit im Alter von 66 Jahren verstorben ist. Rosi übernahm im Jahr 2009 die Position der Sportwartin, welche sie bis ins Jahr 2019 mit sehr viel Leidenschaft und Herzblut ausgeübt hatte. Sie hat den Verein geliebt und gelebt und wo immer Not am Mann war konnte man sich auf Rosi verlassen. Selbst als sie bereits von der Krankheit gekennzeichnet war ließ sie es sich nehmen, Einsatz für den TCMK zu zeigen. Rosi war für uns alle ein Vorbild hinsichtlich Engagement, Zuverlässigkeit und Menschlichkeit. Rosi, wir werden Dich vermissen und in bester Erinnerung behalten.

Felix Dunger wird Zweiter bei den Ribo-Open in Weingarten

+

Als erster Sieger stand der TCMK bereits vor dem ersten Ballwechsel bei den Ribo-Open in Weingarten fest. Für den Verein mit den meisten Teilnehmern hatte der Ausrichter 3x 5-Liter Fässchen als Preis ausgesetzt. Diese holten wir uns mit großem Vorsprung. Stellvertretend für alle Spieler des TCMK nahmen Julian Klose, Felix und Oliver Dunger die Fässchen entgegen. Auch sportlich gab es mit dem zweiten Platz von Felix Dunger bei den Herren B ein erfreuliches Ergebnis. Auch wenn das Finale - von Krämpfen geplagt - mit 8:10 im Matchtiebreak verloren ging, konnte Felix mit dem Ergebnis zufrieden sein. Es hätte auch bereits im Halbfinale zu Ende sein können, in dem ihm bei 10:11 im Matchtiebreak die Bespannung gerissen war und er den Matchball trotzdem abwehren konnte.

Junioren U15 im Finale des WTB-Verbandspokals

+

Mit einem souveränen 3:0 ziehen die Junioren U15 des TCMK in das WTB-Pokalfinale ein. Gegner im Halbfinale war der TC Obersulm, welcher sich als Sieger des Bezirkes A für die Endrunde auf Verbandsebene qualifiziert hatte. Für dem TCMK waren dieses Mal Leon Möller und Maurice Chevalier im Einsatz. Dabei blieben die beiden ohne Satzverlust. Gegner im Endspiel wird der Sieger der Begegnung TC Baiersbronn vs. TV Großbettlingen sein.

Turnierreise nach Essen

+

Eine Turnierreise brachte Trainer Sergej mit den 3 Jungs Leon Schwarz, Levin Hegele und Maurice Chevalier zu einem deutschen Ranglistenturnier nach Essen. Mit dem Auftreten dort konnten alle überaus zufrieden sein. Besonders erfolgreich verlief das Turnier dieses Mal für Leon Schwarz, der in der Altersklasse U10 ungeschlagen und ohne Satzverlust blieb. Trotzdem waren einige enge Spiele dabei - darunter auch das Finale - die er aber alle cool meisterte. Der 11-jährige Levin Hegele trat in der U14 an und kämpfte im ersten Spiel den 2 Jahre älteren Gegner im Matchtiebreak nieder. Das 2. Spiel gegen den Topgesetzten konnte er im ersten Satz sehr offen gestalten, musste sich dann aber in 2 Sätzen geschlagen geben. In der U16 ging Maurice Chevalier an den Start. Er konnte diesmal zeigen, welche Fortschritte er in den letzten Monaten gemacht hat. Dabei konnte er mit einen klaren Zweisatzsieg über die Nummer 2 der Setzliste ins Halbfinale einziehen. Dort hatte er gegen den späteren Turniersieger bereits 3 Matchbälle, bevor er mit 9:11 im Matchtiebreak das Nachsehen hatte. Tolle Ergebnisse für unsere 3 Nachwuchs-Cracks. Ein großer Dank geht auch an www.PAFKI.de für die Bereitstellung des Turnierbusses.

Ab dem 01.10.2020 gilt das neue LK-System 2.0

+

Ab dem 1. Oktober 2020 gibt es neue Regularien in der Wertung der Leistungsklassen. Nach mehrjähriger Arbeit an der LK-Reform stehen nun die grundlegenden Änderungen fest, die ab Oktober in Kraft treten werden. Die wichtigsten Änderungen sind:
- wöchentliche Aktualisierung
- Erweiterung des LK-Bereiches bis LK 25
- Leichterer Aufstieg im unteren LK-Bereich 
- LK mit Nachkommastelle (z.B. LK 12,4)
- Reduzierung des maximalen Abstiegs von 2,0 auf 1,2 LK´s
- Wertung der Doppel
- Jeder Sieg zählt
Nähere Infos dazu gibt es auf den Seiten des WTB bzw. des DTB (siehe Rubrik "Links")

TCMK Spieler auf Punktejagd!

+

In Backnang hinterließen Levin Hegele und Leon Schwarz ihre Spuren. 3 Tage mussten die Jungs in Stuttgart ran. Dabei hat Levin Hegele ordentlich zugeschlagen. Gleich in der ersten Runde schaltete er den an 4 gesetzten Favoriten aus. Im Viertelfinale warf er den nächsten Kracher aus dem Turnier, gegen den die letzten 6 Begegnungen verloren gingen. Erst im Halbfinale, musste er sich nach 2h der Nummer 20 aus Deutschland geschlagen geben. Spiel um Platz 3 wurde das Highlight des Turniers. Nach bereits 4h auf dem Platz wurde beschlossen am gleichen Tag den 3. Platz auszuspielen. Und hier zeigte Levin eine vorbildliche Kampfleistung. Beide Spieler mussten die letzten Reserven generieren. Levin behielt die Kraft und Nerven und erkämpfte sich einen Sieg gegen den favorisierten LK16 Spieler. Auch Leon konnte in der U10 für gute Stimmung sorgen. Als jüngster Teilnehmer im Feld, jagte er seine Gegner mit druckvollen Schlägen über den Platz. Am Ende auch ein 3. Platz für Leon Schwarz.

Ergebnisse vom Wochenende

+

Ein erfolgreiches Wochenende gab es für die Nachwuchsspieler des TCMK. Allen voran zeigte wieder mal Francesca Parcelli, in welch überragender Form sie ist. Obwohl sie beim U12-Turnier in Bernhausen ungesetzt war, lies sie keiner ihrer Gegnerinnen eine Chance und holte sich einen weiteren Turniersieg. Auch der 7-jährige Malte König machte erstmals auf sich aufmerksam und durfte sich beim NextLevel-Turnier in Empfingen über einen tollen 3. Platz freuen. Mit Johanna Öxle (Damen A), Leon Möller (Herren B) und Claudio Jocham (Herren C) kamen 3 TCMK´ler bei Oberschwabencup in Ravensburg bis ins Viertelfinale, das allerdings aufgrund des Dauerregens nicht mehr ausgetragen werden konnte. Auf den Weg dahin konnte Johanna Öxle gegen die Nummer 4 der deutschen Damen40-Rangliste gewinnen und Leon Möller besiegte in einem spannenden Match die Nummer 2 der Setzliste.

Schmugglerbucht-Jugendturnier in Konstanz

+

Eine Reihe von Nachwuchsspielern des TCMK waren an diesem Wochenende beim deutschen Ranglistenturnier in Konstanz am Start. Auch wenn am Halbfinal- und Finalsonntag nur noch Francesca Parcelli, Levin Hegele und Johanna Öxle im Wettbewerb waren, zeigten auch die anderen Kids sehr gute Leistungen und konnten zum Teil auch überraschende Siege feiern. Herausragend war sicherlich in der U14 der Viertelfinalsieg von Francesca Parcelli gegen die 3 Jahre ältere topgesetzte Spielerin aus Bayern, die sie mit 6:1 6:0 bezwingen konnte. Auch wenn sie dann im Halbfinale der Nummer 4 der Setzliste unterlag, konnte Francesca mit der Leistung auch in diesem Spiel zufrieden sein. Das konnte auch Levin Hegele in der U12 sein, zumal das Turnier sehr gut besetzt war. Trotzdem konnte Levin ein Gegner nach dem anderem auf dem Weg ins Endspiel aus dem Feld räumen. Dort wartete der topgesetzte Spieler aus Saarbrücken, dem er sich deutlich geschlagen geben musste. Eine Wahnsinnsleistung bot auch die 14-jähre Johanna Öxle, die im Viertelfinale der U18 mit der an Position 1 Gesetzten eine LK1-Spielerin schlagen konnte. Auch wenn Sie das anschließende Halbfinale gegen die spätere Siegerin im Matchtiebreak verlor, war dies eine beachtliche Leistung.

Junioren U12 und U15 Sieger der Bezirkspokalrunde

+

Mit den Junioren U12 und U15 stellt der TCMK gleich 2 Bezirkssieger der erstmals durchgeführten Pokalrunde. Die Junioren U12 dominierten dabei den Wettbewerb in überzeugender Manier, was letztlich zu 4 klaren 3:0 Siegen gegen Wangen, Tettnang, Weingarten und den TK Ulm führte. Im Einsatz waren Levin Hegele, Francesca Parcelli, Niklas Raff und Leon Schwarz (siehe Bild). Auch die Junioren U15 dürfen sich über den Premierentitel freuen. Nach einem Freilos in der 1. Runde waren Baindt (3:0), Ravensburg (2:1) und im Finale der TK Ulm (kampflos) die Gegner. Es spielten Nick Berens, Lars Osswald und Levi König. Für beide Mannschaften geht es jetzt auf Verbandsebene weiter, wo es um den Titel des WTB-Pokalsiegers geht. Herzlichen Glückwunsch an beide Teams.

Jugendturniere

+

Eine Reihe von Nachwuchsspielern des TCMK nahmen traditionell bei den Albert Weber Open in Markdorf teil. Überragend war dabei das Auftreten von Francesca Parcelli, die den Wettbewerb U12 klar dominierte. Im Finale bezwang sie ihre Ehinger Dauerrivalin mit 6:1 6:2. Ein tolles Turnier spielte auch Levin Hegele, der im Halbfinale den topgesetzten Spieler aus Ulm bezwingen konnte. Diesem war er in den letzten beiden Wochen zweimal unterlegen. Im Endspiel wartete ein Gegner aus Dunningen, gegen den er 3 Tage zuvor beim Finale von Überlingen verloren hatte. Levin konnte das Match dieses Mal sehr offen gestalten, hatte aber beim 5:7 6:7 erneut das Nachsehen. Letztlich darf sich auch Leon Schwarz über einen zweiten Platz in der Nebenrunde der U10 freuen. Allen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und macht weiter so.

Herren 1 beenden die Saison auf Platz 4

+

Im letzten Saisonspiel mussten die Herren nochmals beim Meister und Verbandsligaaufsteiger TC Sigmaringen antreten. Wenn das Team schon nicht in Bestbesetzung antreten konnte, war zumindest der Einsatz von 3x Dunger ein Novum. Mit einem 3:6 zog man sich insgesamt achtbar aus der Affäre. Somit beenden die Herren die Saison mit 3 Siegen und 3 Niederlagen auf Platz 4. Weitere Turnierergebnisse vom Wochenende: Nick Berens Platz 3 U14 in Metzingen, Levin Hegele Platz 1 Nebenrunde U12 in Metzingen, Maurice Chevalier Platz 3 Herren B in Leutkirch

Ergebnisse vom Wochenende

+

Nachdem zwischenzeitlich wieder Turniere stattfinden, ist auch der TCMK-Nachwuchs dort wieder vertreten. Besonders erfolgreich verlief der U12-Wettbewerb in Geislingen, in dem sich bei den Mädchen Francesca Parcelli äußerst souverän den Turniersieg sichern konnte. Bei den Jungen U12 musste sich Levin Hegele erst im Finale dem älteren Gegner geschlagen geben. Mit Nick Berens schaffte ein weiterer TCMK-Spieler ein tolles Ergebnis. Beim Turnier in Calw wurde er in der U14 Dritter. Ansonsten sind die Herren 1 als letztes Team noch bei der Wettspielrunde im Einsatz. Durch den 7:2 Sieg gegen Langenau verbesserte sich die Mannschaft auf den dritten Tabellenplatz.

Herren 65 steigen auf

+

Im letzten Spiel der diesjährige Wettspielrunde kam es zum direkten Aufeinandertreffen der beiden ungeschlagenen Teams aus Schnaitheim und Meckenbeuren-Kehlen. Trotz des Ausfalls von Spitzenspieler Rolf Schmid fuhren die 65er optimistisch zum Spiel nach Schnaitheim. Die Entscheidung war durch Siege von Helmut Leinberger, Dieter Schmid und Heiner Breit bereits in den Einzeln gefallen, da das Team durch den Satzgewinn von Manfred Locher bereits uneinholbar in Front lag. Das Doppel Leinberger/Breit sorgte schließlich für den 4:2 Endstand. Somit gelang nach dem diesjährigen Altersklassenwechsel direkt der Aufstieg in die Oberligastaffel. Herzlichen Glückwunsch.

Sommercamp vom 10.-14. August

+

Das Sommercamp findet in diesem Jahr in der zweiten Sommerferien-Woche vom 10.-14. August statt. Dabei dürfen die Kids die ganze Woche zwischen 09:30-16:00 ein intensives Tenniscamp genießen. Teilnehmen dürfen Kids im Alter von 6 bis 18 Jahren - auch NICHT-Mitglieder (Freunde, Nachbarn) sind herzlich Willkommen. Anmeldeschluss ist der 03. August. Die Anmeldung findet bei Sergej statt (Tel. 0176 60007818).

Jahreshauptversammlung abgehalten

+

Nachdem die für April angesetzte Jahreshauptversammlung aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden musste, konnte diese jetzt nachgeholt werden. Unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln fand die Versammlung im Freien statt. Der 2. Vorsitzende Nik Schwindl führte anstelle des erkrankten Vorsitzenden Rolf Schmid durch die Versammlung. Im Mittelpunkt standen Teilneuwahlen, die Harald Moldt als Nachfolger des im Frühjahr verstorbenen Ehrenmitgliedes Sigi Oßwald als neuen Kassier hervorbrachten. Carina Hurst übernimmt künftig die Position des Pressewarts von Lukas Gengenbacher. Ehrungen für langjährigen Vereinsmitgliedschaften bildeten den Abschluss der diesjährigen HV.

Herren 1 verlieren unglücklich

+

Eine unnötige und unglückliche Niederlage gab es für die Herren 1 in Isny. Beim 4:5 wurden alle 4 Matchtiebreaks verloren. Dabei hatte man den Sieg mehrfach auf dem Schläger. Somit geht es in den letzten beiden Spielen lediglich darum, die Saison ordentlich zu beenden. Hingegen ist die Saison für die meisten Jugendteams beendet. Diese Woche konnten sich die Junioren U18-1 (6:0), U18-3 (6:0) und Junioren U15-2 (3:3) jeweils den Meistertitel sichern. Hingegen blieben die Juniorinnen U15 (1:5) in der Saison ohne Sieg. Pressebericht unter "Presse & News".

Herren 1 siegen

+

Als einzige aktive Mannschaft war am Wochenende die Herren 1 im Einsatz. Beim 6:3 Erfolg in Bad Schussenried war der Sieg bereits nach den Einzeln gesichert. Die Herren halten damit Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Im Jugendbereich gab es die folgenden Ergebnisse: Kidscup U12 - TC Rot an der Rot 1:5, TV Biberach-Hühnerfeld 2 - Juniorinnen U15 5:1, Junioren U15-2 - TC Schmalegg 5:1, Junioren U18-1 - TC Tettnang 0:6, TC Weingarten - Juniorinnen U18 1:5,

2. Spieltag der Wettspielrunde

+

Der 2. Spieltag brachte einige erfreuliche Siege, aber auch bittere Niederlagen. So erlitt die Hoffnung der Herren 30 auf den Durchmarsch in die Württembergliga bereits frühzeitig einen Dämpfer. Hingegen können sich die Herren 40-1 (8:1) als auch die Herren 65 (4:2) nach ihren Siegen bereits am nächsten Spieltag die Meisterschaft und damit den Aufstieg sichern. Einen erfreulichen Saisoneinstand gab es auch für die Herren 1 (6:3). Hingegen verloren die Herren 30 (3:6) und die Herren 2 (0:9). Im Jugendbereich siegten die Junioren U18-1 (6:0),U18-3 (6:0), U15-1 (6:0), U15-2 (6:0), U15-3 (5:1). Niederlagen gab es für die Junioren U18-2 (0:6), sowie die Juniorinnen U18 (2:4) und U15 (3:3). Der Pressebericht zum Spieltag gibt es unter Presse & News.

Start in die Wettspielrunde 2020

+

Die ersten Mannschaften starteten in die diesjährige Wettspielrunde, an der in Anbetracht der Corona-Pandemie weniger Mannschaften teilnehmen, als ursprünglich gemeldet. Unabhängig davon gehen die teilnehmenden Teams des TCMK voll motiviert in die Spiele und konnten bereits erste Ausrufezeichen setzen. So durften sich die Herren 40-1, Herren 65, Junioren U18-2, Junioren U15-1 (Bild) und U15-3 über zum Teil sehr souveräne Siege freuen. Dagegen mussten sich die Herren 2, die Juniorinnen U15 und die Kidscup U12 diesmal geschlagen geben. Der Pressebericht steht unter der Rubrik "Presse & News".

Auch Juniorinnen siegen

+

Nachdem vor 2 Wochen die Junioren beim Freundschaftsspiel in RV mit 14:1 siegen konnten, durften sich nun auch die Juniorinnen über einen Sieg gegen die Mädels des dortigen TC freuen. Nach dem souveränen Erfolg der Jungs, verlief es diesmal total ausgeglichen, sodass am Ende bei einem 3:3 das bessere Satzverhältnis von 7:6 zugunsten der TCMK-Juniorinnen den Ausschlag gab. Nach den Einzel hatte es 2:2 gestanden. Mit diesem Erfolgserlebnis können die Mädchen positiv auf die anstehende Wettspielrunde blicken, welche in der kommenden Woche startet. Für den TCMK waren Bianca Thiemann, Francesca Parcelli, Anna Koch und Svenja Karstens im Einsatz. Ein herzliches Dankeschön für die Einladung zu diesen Freundschaftsspielen und die tolle Bewirtung geht an den TC Ravensburg.

Spieltermine sind veröffentlicht

+

Heute wurden die Spieltermine für die diesjährige Verbandsrunde veröffentlicht. Vom TCMK nehmen mit den beiden Herrenmannschaften sowie den Herren 30, Herren 40-1 und Herren 65 5 aktive Teams daran teil. In der Jugend haben wir insgesamt 9 Mannschaften am Start. Die Spiele beginnen am 26. Juni mit einem Heimspiel der Herren 65 und enden am 9. August mit dem Gastspiel der Herren 1 in Sigmaringen. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und insbesondere, dass bei der diesjährigen besonderen Verbandsrunde alles zufriedenstellend abläuft.

Gruppeneinteilungen Corona-Runde 2020 stehen fest

+

Nachdem die Meldefrist für die WTB-Wettspielrunde am 01.06.2020 abgelaufen ist, sind zwischenzeitlich auch die „neuen“ Gruppeneinteilungen erfolgt. Insgesamt nehmen an der WTB-Wettspielrunde, die als Alternative für die eigentliche geplante WTB-Verbandsspielrunde in der Sommersaison 2020 ausgetragen wird, knapp 39 Prozent der gemeldeten Teams teil. Vom TCMK sind das die Herren 1+2, Herren 30, Herren 40-1 und Herren 65, sowie alle Jugendteams. Die Gruppeneinteilung findet Ihr in nebenstehendem Bild. Der Spielbeginn wurde um eine Woche nach hinten verschoben. Los geht es somit in der Kalenderwoche 26 (24. bis 28. Juni 2020). Die Spielpläne werden aktuell neu erstellt und in Kürze veröffentlicht. Wir wünschen allen Team viel Erfolg.

Junioren schon in Frühform

+

Auf Einladung der TC Ravensburg absolvierten die Junioren ein Freundschaftsspiel auf der schönen St. Christina Anlage. Um allen Jungs Spielpraxis zu geben, wurden 10 Einzel und 5 Doppel gespielt. Unsere Jungs traten mit Nick Berens, Leon Möller, Maurice Chevalier, Levin Hegele, Claudio Jocham, Timo Arnold, Sven Arnold, Niklas Raff, Lennart Raff und Leon Schwarz in Bestbesetzung an. Dabei zeigten sich unsere Jungs bereits in sehr guter Frühform und konnten alle 10 Einzel für sich entscheiden. In den Doppel musste man ein Spiel mit 8:10 im Matchtiebreak abgeben, so dass man sich am Ende über einen deutlichen 14:1 Sieg freuen durfte.

Saisonstart am 11. Mai

+

Mit Beginn der Tennissaison am 11. Mai sind die notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. Diese hängen auf der gesamten Tennisanlage mehrfach aus. Darüber hinaus möchten wir unsere Mitglieder noch darauf hinweisen, dass die Anwesenheit auf der Tennisanlage ZWINGEND dokumentiert werden muss. Dies ist eine behördliche Vorgabe und wird seitens des Ordnungsamtes auch überprüft. Dazu hängt an der Magnettafel am Clubhaus eine entsprechende Liste aus. Wir bitten um dringende Umsetzung dieser Vorgabe. Viel Spaß beim Start in die Saison 2020.

Trainingsbetrieb startet

+

Mit Öffnung der Tennisplätze wollen wir auch mit dem Trainingsbetrieb loslegen. Sergej hat dazu bereits jede Menge Anmeldungen erhalten. Damit er aber die Trainingseinteilung final vornehmen kann, benötigt er DRINGEND bis zum morgigen Freitag die restlichen Anmeldungen. Bei späteren Anmeldungen können die Wunschtermine vermutlich nicht mehr vollständig berücksichtigt werden. Das Training wird selbstverständlich unter den vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregeln stattfinden. Über den konkreten Ablauf wird noch rechtzeitig informiert. Also gleich noch anmelden. Selbstverständlich sind auch neue Kinder und Jugendliche herzlich willkommen. Infos dazu gibt es bei Sergej (Tel. 0176 6000 7818) oder unserem Jugendwart Oli Dunger (07542 978235). Wir wünschen allen einen guten Start.

Saisonstart am 11. Mai

+

Wenn am kommenden Montag die Tennissaison loslegen darf, gilt es die besonderen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Der Vorstand hat diese für den TCMK schon mal festgelegt, vorbehaltlich möglicher Änderungen/Anpassungen, welche gegebenenfalls in einem Webinar mit dem WTB am Sonntagabend verkündet werden. Die Regeln werden auf der Anlage ausgehängt und müssen ZWINGEND eingehalten werden. Als Corona-Beauftragter des TCMK wurde Sportwart Olaf Hurst bestimmt. Um den Spielbetrieb besser zu organisieren, werden den Mannschaften an bestimmten Tagen und zu abgestimmten Spielzeiten fest die Plätze 1-3 reserviert. Sobald sich an den Regelungen etwas ändern sollte, werden wir entsprechend informieren.
Einen guten Start wünscht Euch Eure Vorstandschaft

ENDLICH … WIR ÖFFNEN

+

Lange haben wir gewartet, am kommenden Montag, 11. Mai 2020 ist es endlich soweit. Wie eben Ministerpräsident Winfried Kretschmann bekannt gegeben hat, dürfen ab der kommenden Woche wieder "kontaktlose" Outdoor-Sportarten wie Tennis, Golf und Leichtathletik durchgeführt werden. Das ganze natürlich nur unter Berücksichtigung der entsprechenden Hygiene- und Abstandsregeln. Hier haben wir als Verein die Verpflichtung, diese entsprechend umzusetzen und zu überprüfen. Deshalb an dieser Stelle bereits der Appell an alle Vereinsmitglieder, sich zwingend daran zu halten. Über weitere Regelungen, die einen geordneten Ablauf des Spielbetriebs sicherstellen, werden wir zeitnah informieren. In diesem Sinne "VIEL SPASS BEI DER SCHÖNSTEN SPORTART DER WELT".

WIR BLEIBEN ZUHAUSE! …

… aber trotzdem verzichten wir nicht auf unseren Tennissport. Wir zelebrieren ihn nur auf eine andere Art und Weise. Vielen Dank an alle Teilnehmer und die netten selbstgedrehten Videos, die Sergej wieder liebevoll zu einem kleinen Filmchen zusammengeführt hat. Sergej, es ist wie immer klasse geworden. Jetzt warten wir nur noch darauf, dass wir endlich wieder auf die Tennisplätze dürfen und die Klopapierrollen gegen echte Filzkugeln austauschen können.

Info aus dem Verband (veröffentlicht am 20.04.2020)

+

Erste Bundesländer (Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz) erlauben seit dem 20. April wieder die Öffnung der Sportanlagen, um Einzelsportarten, wie auch Tennis, unter freiem Himmel durchführen zu können. „Wir haben dies mit großer Erleichterung gelesen und hoffen nun, dass der Appell des DTB - dass Tennis auch in Corona-Zeiten gespielt werden kann - den wir als WTB uneingeschränkt unterstützen, deutschlandweit umgesetzt wird. Es gab bereits erste positive Signale aus der Politik und wir hoffen nun, dass bis spätestens zum 3. Mai auch in Württemberg wieder Tennis gespielt werden darf“, sagt WTB-Präsident Stefan Hofherr.

WIR sind startbereit

+

Das traumhafte Frühlingswetter und eine perfekt instandgesetzte Platzanlage laden zum Tennisspielen ein. Leider lässt es die aktuelle Situation um die Corona-Pandemie noch nicht zu, dass wir unserem geliebten Hobby nachgehen können. Wir bleiben aber optimistisch, dass - wie in anderen Ländern bereits erfolgt - Tennis als erster Freizeitsport freigegeben wird. Natürlich dann unter Beachtung von festgelegten Hygiene- und Verhaltensregeln. Auf alle Fälle sind die Plätze fertig hergerichtet und wir sind startbereit, sollten die Saison 2020 freigegeben werden. Bis dahin BLEIBT GESUND!

TCMK in der deutschen Jugendrangliste

+

Mit Stichtag 31.03.2020 wurden die aktuellen deutschen Jugendranglisten veröffentlicht. Der TCMK-Nachwuchs ist dabei insgesamt 4x vertreten. Am besten platziert ist Nick Berens, der es in der U14 mit Platz 87 unter die Top 100 geschafft hat. Mit Leon Möller als Nr. 189 ist in der U14 ein weiterer Nachwuchsspieler unseres Vereins in der Rangliste vertreten. Bei den Mädels U14 hat Johanna Öxle mit Rang 115 ebenfalls eine tolle Platzierung erreicht. Letztlich gelang auch Maurice Chevalier als Nr. 484 in der Altersklasse U16 erstmals der Sprung in die deutsche Jugendrangliste.

TCMK nimmt Abschied

Am vergangenen Freitag, 20. März 2020 verstarb unser Ehrenmitglied Siegfried Oßwald im Alter von 70 Jahren. Siggi übernahm im Jahr 1984 die Position des Kassiers, welche er bis zuletzt noch vertrauensvoll ausübte. Zu Beginn seiner Amtszeit hatte der Verein einen Schuldenstand von 380.000 DM. Dass der TCMK heutzutage schuldenfrei ist und dabei in den vergangenen Jahren auch jede Menge Renovierungen und zusätzliche Neuanschaffungen gestemmt hat, ist zu einem großen Teil ein Verdienst von Siggi. Als Dank und Anerkennung für seine langjährigen Verdienste um den Tennissport in Meckenbeuren, wurde er im September 2019 zum Ehrenmitglied des Tennisclub Meckenbeuren-Kehlen e.V. ernannt. Leider war seine Krankheit zu diesem Zeitpunkt bereits ausgebrochen, so dass er die Ehrung nicht mehr persönlich entgegen nehmen konnte.

Siggi, wir werden Dich vermissen und in bester Erinnerung behalten.

Aktuelle Information aus dem Verband (Stand 21.03.2020)

+

Die Verbandsrunde Sommer 2020 beginnt nicht wie ursprünglich geplant im Monat Mai. Sollten es die Entwicklungen zulassen, ist der Start des kompletten Mannschaftswettspielbetriebs für den Monat Juni vorgesehen. Daraus ergibt sich, dass die Spielpläne erst frühestens Ende April veröffentlicht werden können. Diese Entscheidung ermöglicht es den Vereinen, die Frühjahrsinstandsetzungen der Tennisplätze später durchzuführen, sofern die gesetzlichen Einschränkungen dies zulassen.

Jahreshauptversammlung 2020 verschoben

+

Auf Grund des Corona Virus sehen wir uns veranlasst, die für Montag, 20. April 2020 geplante Hauptversammlung auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Derzeit ist es noch sehr ungewiss, ab wann wieder Normalität einkehrt und der Spielbetrieb aufgenommen werden kann. Bitte beachten Sie unsere Homepage, auf der wir die neuesten Information aktuell einstellen werden. Die gesamte Vorstandschaft wünscht Ihnen bis zur Saisoneröffnung eine gute Zeit. Bleiben Sie gesund und halten Sie sich bitte an die vorgegebenen Sicherheitsvorschriften.

Reise zum Rolex-Monte-Carlo-Masters abgesagt

+

Es hatte sich schon die letzten Wochen abgezeichnet, dass aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um den Corona Virus die Reise zum Rolex-Monte-Carlo-Masters in weite Ferne rückt. Zuletzt war klar, dass die Reise in diesem Jahr nicht stattfinden kann und zwischenzeitlich wurde auch das Turnier abgesagt. Nach dem grandiosen Erlebnis im letzten Jahr ist das extrem schade, aber natürlich alternativlos. Wir lassen uns aber nicht entmutigen und wollen auch 2021 wieder eine tolle Turnierreise organisieren. Passt auf Euch auf und bleibt gesund, damit der TCMK-Reise 2021 nichts entgegen steht.

Johanna Öxle siegt bei den Neckar-Filder-Junior-Open

+

Johanna Öxle gewinnt als ungesetzte Spielerin bei den Neckar-Filder-Junior-Open in Neckartenzlingen. Dabei blieb sie während des gesamten Turniers ohne Satzverlust. Das deutsche Ranglistenturnier gehört mit der Kategorie J2 zu den Top-Jugendturnieren im süddeutschen Raum. Dabei hatte Johanna keine einfache Auslosung. Nach einem Freilos zu Beginn und einem entspannten Zweisatzsieg in Runde 2, musste sie danach die topgesetzte Spielerin mit 7:5 6:4 aus dem Weg räumen. Im Halbfinale warte danach die Nummer 4 der Setzliste (6:1 6:1) und im Finale noch die Nummer 2. Auch hier behielt Johanna die Oberhand und darf sich nach einem 6:1 6:4 Sieg als Titelträgerin feiern lassen. Wir sind sehr stolz auf Dich - mach weiter so!

2. Platz für Nick Berens in Ismaning

+

Die Turnierreise führte Nick Berens diesmal in die bayerische Landeshauptstadt. In Ismaning war er in der Altersklasse U14 an Position 4 gesetzt. Nach einem etwas leichteren Auftaktspiel, hatte er in der zweiten Runde ein engeres Match zu bewältigen, das er trotzdem in zwei Sätzen für sich entscheiden konnte. Seine beste Turnierleistung konnte Nick im Halbfinale abrufen, in dem er die Nummer zwei der Setzliste im Matchtiebreak niederringen konnte. Die Vorschlussrunde hatte jedoch zu viel Kraft gekostet, so dass Nick im Endspiel seinem Gegner nicht wirklich Paroli bieten konnte und dieses mit 2:6 3:6 abgeben musste. Trotzdem war es erneut eine starke Leistung.

Platz 2 für Johanna Öxle in Waiblingen

+

Das vorerst letzte Turnier für die nächsten Wochen führte den Tennisnachwuchs nach Waiblingen. Der STS-Cup gehört zu der Kategorie J2 und damit zu höherklassigen Jugendturnieren. Kein Wunder also, dass die Nachwuchscracks aus dem gesamten Süddeutschen Raum daran teilnahmen - darunter auch unsere Johanna Öxle. Nach einer leichteren Auftaktrunde musste Johanna gegen die Topgesetzte Spielerin vom Iphitos München ran, welche sie in 2 Sätze besiegen konnte. Enger verlief es dann im Halbfinale, welches Johanna im Matchtiebreak für sich entscheiden konnte. Auch das Endspiel verlief zunächst sehr knapp, aber am Ende musste Johanna der Waiblinger Gegnerin beim 6:7 3:6 zum Turniersieg gratulieren. Glückwunsch zu einer erneut tollen Leistung.